Wetzlar

Stadtverwaltung sorgt für freie Kanäle

Ein neues Saugspülfahrzeug wurde jetzt beim Kanalwerk der Stadt Wetzlar in Betrieb genommen. Das 450.000 Euro teure Gerät dient dazu, Kanäle zu reinigen.
16. Juni 2017, 14:52 Uhr
Bürgermeister Harald Semler (2. v. r.) lässt sich im Kanalwerk Steindorf von den Kanalarbeitern Niklas Lotz (l.) und Juri Diener (r.) sowie Sachgebietsleiter Holger Kirstein die Arbeitsweise des neuen Saugspülers vorführen. Foto: Stadt Wetzlar

Die Wirtschaftlichkeit sei geprüft worden und mit der Neuanschaffung des Saugspülfahrzeugs die beste, zukunftsorientierte Lösung gefunden worden, so Bürgermeister Harald Semler. Ein 20 Jahre altes Gefährt wurde hierdurch ersetzt.

Eine Fremdvergabe der Einsätze sei nicht als sinnvoll angesehen worden, da der Einsatz meist unvorhergesehen nach starken Regenfällen, Verstopfungen und Havarien anfalle. Mit einer eigenen Mannschaft und guten Ortskenntnissen seien kurze Reaktionszeiten gewährleistet. Zudem arbeite die Maschine besonders leise und sei beispielsweise auch in der engen Altstadt gut einsetzbar.

Die Stadt Wetzlar betreut rund 370 Kilometer Kanäle und 90 Bauwerke wie Pumpwerke, Regenüberläufe und Drosselbauwerke. Das neue Fahrzeug ist auch mit einer Wasserrückgewinnungsanlage ausgestattet. (rvg)

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.